Weiter...
Inhalt...

Im mehr als 280 Jahre alten Amtshaus in Wildeshausen residierten einst zahlreiche Amtmänner in Ihrer Funktion als erste Verwaltungs- und Gerichtsbeamte, bevor es zuletzt als Katasteramt genutzt wurde. Der Architekt bezeichnete es einst in falscher Bescheidenheit als „schönes Beispiel für das einfache Bauen auf dem Lande im 18. Jahrhundert“.

Das besondere Flair des Restaurants Altes Amtshaus erschließt sich dem Besucher bereits, wenn er sich inmitten eines idyllischen Parks über den Parkweg dem barocken Fachwerkbau nähert, dessen Eingang von den beiden stattlichen Linden „Max & Moritz“ umrahmt wird. Dieser erste Eindruck setzt sich auch im Innern des herrschaftlichen Gebäudes fort. Hier liegt ganz viel Historie in der Luft, deren Charakter man mit viel Feingefühl, Respekt und Aufwand in die heutige Zeit übertragen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 


Öffnungszeiten sind täglich
von Dienstag bis Sonntag ab 11.00 Uhr

Montag ist unser Ruhetag.

Unvergessliche Momente sind also garantiert, schon bevor man im Restaurant, in der Amtsstube oder im idyllischen Biergarten Platz nimmt, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die beiden Inhaber des Restaurants, Nicolle und Frank Stauga, beschreiben ihre Küche im Alten Amtshaus als „frische, ehrliche Küche mit mediteranen Einflüssen“. Und bei der Zubereitung ihres kulinarischen Angebots bevorzugen sie saisonale Produkte aus der Region.

Zu den Wildwochen 2016 dreht sich natürlich auch im Alten Amtshaus alles um das heimische Wild. Gespannt sein darf man, wenn z.B. Wildes aus dem Smoker (Grill) serviert wird. Lecker hierzu übrigens ein frisch Gezapftes aus der Wildeshauser Privatbrauerei Thomas Bannas.

 

 

 

 

 

 

Altes Amtshaus · Nicolle und Frank Stauga
Herrlichkeit 13 · 27793 Wildeshausen
Telefon 04431 / 9463800 · Fax 04431 / 9463801
E-Mail info@amtshaus-wildeshausen.com
www.amtshaus-wildeshausen.com